Auslandstrainingswoche Lanzarote

Die traditionelle Trainingswoche der bssm-Sportler:innen konnte dieses Jahr zum gewohnten Zeitpunkt Ende November durchgeführt werden. Eine Woche lang arbeiteten die Athlet:innen bei tollen Trainingsbedingungen vor allem an ihren athletischen Fähigkeiten. Daneben standen auch Sportarten am Programm, für die im alltäglichen Trainingsbetrieb nur selten Zeit bleibt – wie etwa Mountainbike, Padel-Tennis oder Beach-Volleyball. Bei den Ausfahrten mit dem Mountainbike verschafften sich die Sportler:innen zudem einen Überblick über die einzigartige Landschaft Lanzarotes. Durch den Besuch im Nationalpark Timanfaya konnte man sich zudem einen guten Eindruck über die Entstehung der Vulkanlandschaft in Lanzarote verschaffen – ein weiteres tolles Erlebnis Mitte der Woche. Hervorragendes Essen und die guten klimatischen Bedingungen rundeten die gelungene Woche ab.

Sport- und Kennenlernwoche der 5s in Schielleiten

Die mittlerweile schon traditionelle Sport- und Kennenlernwoche der 5s in Schielleiten fand auch dieses Schuljahr wieder wie gewohnt in der zweiten Schulwoche statt.

Bei wunderbarem Wetter wurde die Zeit intensiv für vielfältiges Training und Kennenlernen des Modells genützt. Wie am Bilderbogen zu sehen ist, kam natürlich auch der Spaß nicht zu kurz.

Vorgezogene Reifeprüfung 9s

Montagvormittag, 19.9., stand für die diesjährige 9s der erste Teil der Matura am Programm: Sie durften zur vorgezogenen Reifeprüfung des Schuljahres 2022/23 antreten. Alle 17 Athlet:innen wussten zu überzeugen und bestanden souverän. Interessantes Detail: Obwohl dieser Jahrgang fast über die gesamte Oberstufenlaufbahn mit Corona konfrontiert war, wurde keine Themenreduktion verordnet. Herzliche Gratulation!

Outdoor-Tage

Nachdem die Outdoor-Tage coronabedingt in den letzten beiden Jahren nicht in gewohnter Form abgehalten werden konnten, stand für unsere Athlet:innen und Betreuer:innen zum Abschluss des Trainings- und Schuljahres 2021/22 wieder ein dreitägiger Ausflug nach Kärnten an der Tagesordnung.

Nach der Anreise wurde eine Rafting-Tour in der Save durchgeführt. Am zweiten Tag ging es für die Athlet:innen am Vormittag zu einer ausgedehnten Wanderung in die Tscheppaschlucht, danach mussten sich die jungen Sportler:innen im Hochseilklettergarten bei dem ein oder anderen waghalsigen Manöver beweisen. Vor der Heimreise am Mittwoch gab es noch einen Zwischenstopp bei den Kolleg:innen im Olympiazentrum Kärnten.