Gender-Traineeprogramm für Frauen – Bewerbungen für 2022 ab jetzt

Mit dem Gender Traineeprogramm des Bundes setzt Bundesminister Mag. Werner KOGLER ein starkes Zeichen, um junge Frauen im Sport eine Perspektive zu geben und sie nachhaltig im Sport zu positionieren.
2021 haben die ersten Trainees bereits sehr motiviert mit ihrem Ausbildungsprogramm in den jeweiligen Nachwuchsleistungssportmodellen (siehe auch unter https://www.bmkoes.gv.at/sport/nachwuchs.html) österreichweit begonnen- im bssm Oberschützen ist seit April 2021 mit Marlene Immler eine ausgewiesen Expertin aus dem Bereich „Boden- und Gerätturnen“ im Einsatz. Das 4-jährige Traineeprogramm wird nun zum zweiten Mal öffentlich ausgeschrieben. Ziel ist ein Einsatz ab April 2022. Dieses einzigartige „training on und off the job“-Programm ist eine gemeinsame Initiative von Bund und Ländern in Richtung Gleichstellung im Sport. Die Ausschreibung der 3 möglichen Ausbildungsschienen

  1. Sportwissenschafterin mit staatl. Trainerausbildung (A)
  2. Sportmanagement (B) und
  3. Sportwissenschafterin/Talentecoach (C)

erfolgt bundesweit und öffentlich.

Weitere Informationen zu den jeweiligen Ausbildungsprogrammen finden Sie unter folgenden links:

Gender Traineeprogramm 2022 – Anforderungsprofil A:

https://bund.jobboerse.gv.at/sap/bc/jobs/#/details/0050568176C11EEC89ED88378E884277

Gender Traineeprogramm 2022 – Anforderungsprofil B:

https://bund.jobboerse.gv.at/sap/bc/jobs/#/details/0050568176C11EEC89F30B836AF10279

Gender Traineeprogramm 2022 – Anforderungsprofil C:https://bund.jobboerse.gv.at/sap/bc/jobs/#/details/0050568176C11EEC89F3A8AE44770279

Die Bewerbungen sind bis spätestens 10. November 2021 an bewerbung@bmkoes.gv.at zu richten.
Ansprechpartnerin: Mag.a Katja Kosak,
Bundesministerium Kunst, Kultur, Öffentlicher Dienst und
Sport, Abteilung II/4, Tel. 01-71606-665214